Sonntag, 16. September 2012

Langzeitprojekt: Drawstring aus Samt

Eigentlich bat mich eine Freundin, einen Rucksack aus Samt zu nähen. Das ist nun schon einige Monate her. Mit dem Rucksack ist das so eine Sache: er ist sehr aufwändig, ich habe zuerst auch kein Schnittmuster gefunden und Samt hatte ich auch nicht. Der war natürlich nicht so schwierig zu beschaffen, aber ich versuche auch immer möglichst preisgünstig einzukaufen. Gerne sollte der Samt auch noch gemustert sein, da für ein junges Mädchen... das war schon etwas schwieriger. Schließlich bin ich bei ebay auf ein schönes Stück Samt von Oilily gestoßen und habe es dann auch tatsächlich bekommen. Der Anfang war also gemacht.
Wie ich schon geschrieben habe, habe ich mir dann ein neues Taschen-Buch gekauft, in dem auch ein Rucksack drin war. Als ich dann aber die Anleitung gesehen habe, aus wie vielen Teilen dieser besteht, habe ich wieder Abstand genommen. Aber: in diesem Buch war auch eine Drawstring. So nennt man Beuteltaschen mit einem Riemen. Das, so dachte ich, ist eine gute Alternative zu dem Rucksack. Gedacht - Getan!
Dann fingen die Schwierigkeiten mit dem Samt an. Er rutscht sehr leicht weg, verschiebt sich immer wieder. Daher mussten alle Nähte vorgeheftet werden. Ist ja gar nicht mein Ding. Ich bin immer recht ungeduldig. Es soll schnell gehen und klappen. Nachdem ich die Näherei dann doch ganz gut hingekriegt habe, ging es an das Einschlagen der Ösen. Leider sind der Hammer und ich nicht die besten Freunde und so habe ich mir doch auch noch glatt auf den Daumen gehauen.
Ja, und dann war sie fertig, die Drawstring! Und ich muss sagen, die Mühe hat sich doch gelohnt.
Würde ich so glatt noch mal nähen, aber seht selbst:
Ich habe also wieder etwas dazu gelernt. Das kann ja auf keinen Fall schaden. Einen schönen nähreichen Herbst wünscht euch lupa.

Kommentare:

  1. Leider gibt das Bild nur annähernd Aussehen und Qualität wieder. Ich kann sagen, die Verarbeitung ist hervorragend gelungen und der Drawstring ist sicher auch alltagstauglich! Es macht Spaß mit diesen Unikaten unterwegs zu sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Martina, schön, dass ich einen richtigen Fan habe!

      Löschen