Dienstag, 13. Dezember 2016

Adventskalendertasche von Farbenmix

Hallo,
da bin ich endlich mal wieder. Ich war in diesem Jahr nicht ganz untätig und habe ein bisschen für mich selbst genäht. Das ist mir mehr oder weniger gut gelungen 😉. Leider hatte ich aber nicht so viel Zeit und Muße, weil andere Dinge wichtiger wurden. Daher habe ich auch meinen Blog wieder mal etwas vernachlässigt. Das soll sich im nächsten Jahr wieder ändern.
Jetzt zum Ende des Jahres hatte ich wirklich ein bisschen Zeit und habe zum ersten Mal die Tasche vom Farbenmix Adventskalender genäht. Es war spannend, weil man nicht wirklich wusste, wie die Tasche zum Schluss aussieht. Jeden Tag gab es einen kleinen 'Happen' und die Nähzeit war begrenzt. Das kann wirklich jeder schaffen. Sabine von Farbenmix hat auch alle Unklarheiten geduldig beseitigt, so dass die Tasche auch für Anfänger geeignet war.
Ich habe wieder richtig viel Freude am Nähen bekommen und bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Es ist eine schöne Einkaufstasche geworden, die man bei Bedarf auch noch vergrößern kann, aber macht euch selbst ein Bild...

 
 



Freitag, 26. Februar 2016

Hasen-Eierwärmer

Letztes Jahr habe ich Hasen aus Filz genäht. Dieses Jahr habe ich die Vorlage verwendet, um Stoff-Eierbecher zu nähen. Dazu habe ich den Stoff mit Vlieseline verstärkt und die Ohren und Kopf ausgestopft.

Donnerstag, 18. Februar 2016

Milka, Mars und Co.

Weil ich gerade dabei bin, habe ich heute noch etwas für euch.
Schon zu Weihnachten habe ich diese Taschen aus Folien genäht. Es eignen sich im Prinzip alle Kunststofffolien. Die Dünneren muss man mit einer selbstklebenden Folie verstärken. Von innen sind alle Täschchen mit Stoff abgefüttert. Je nach Größe eignen sie sich für Stifte, Handys, Schminkutensilien und und und...Die Anleitung dazu habe ich auf Pinterest gefunden.



ein Mantel

Heute zeige ich euch mal, dass ich trotz langer Blog-Abstinenz nicht untätig war. Ich habe mir einen Mantel aus Fleecestoff genäht. Innen ist er mit Steppfutter gefüttert. Vor allen Dingen der Kragen und die Taschenreißverschlüsse haben mich vor neue Herausforderungen gestellt, Es hat etwas gedauert, ist auch nicht ganz perfekt, aber ich bin trotzdem zufrieden. Warm ist er auf jeden Fall und bei dem kalten Wetter noch gut zu gebrauchen!

Freitag, 13. November 2015

Minions Mütze

Nach langer Zeit melde ich mich zurück, um euch meine süße Mütze zu zeigen. Der Grundschnitt ist von Mamahoch2, den Rest habe ich selbst entworfen.



Übrigens geht ja nun bald die Weihnachtsmarktsaison wieder los. Wenn ihr Lust habt? Ich bin am 21./22.11. in Achim bei Autohaus Behrens und am 28./29.11. auf dem Weihnachtsmarkt in Lilienthal. Ich würde mich freuen!

Freitag, 6. März 2015

Hasenparade

Die Zeit vergeht mal wieder wie im Fluge. Gerade ist Weihnachten vorbei, da muss man schon wieder an Ostern denken. Erst wollte ich gar nichts nähen, aber zwei Kolleginnen hatten im Internet ein paar süße Hasen entdeckt. Ob ich die wohl nähen könnte?
Es schien mir nicht allzu schwer und da ich auch noch ein bisschen dicken Filz vorrätig hatte, habe ich mich ans Werk gemacht. Der Probehase sah ganz gut aus, und da ich schon einmal dabei war, habe ich meine Filzreste verbraucht und 17 Hasen gezaubert. Diese sind so gut angekommen, dass ich nach 10 Minuten keine mehr hatte, jedoch fast noch 30 Nachbestellungen! Die Zeit bis Ostern ist also ausgefüllt!
Ich will euch die süßen Dinger nicht vorenthalten und habe mal einen kleinen Fotokurs für euch. Es ist ja noch etwas Zeit und vielleicht habt ihr Lust auf ein paar Osterhasen bekommen.
 


 Ihr benötigt: dicken Filz 20 x 22 cm, Stoffrest, Stickgarn, ca. 50 cm Band und einen kleinen Fellrest


Zuerst zeichnet ihr euch eine Vorlage für den Hasen. Meiner ist ca. 18 cm hoch und 10 cm breit. Schneidet das Ohr noch mal extra aus. Aus dem Filz schneidet ihr zwei Stücke in Größe eures Hasen.








Nun steckt ihr die beiden Filzplatten zusammen und legt eure Vorlage auf.










Zeichnet die Umrisse des Hasen auf den Filz. Nun näht ihr entlang der Linien zusammen. Die untere Linie und die Ohren nicht mit nähen!
Am besten wählt ihr eine dickere Nadel und einen längeren Stich. Dann ganz vorsichtig nähen. Wegen der Dicke des Filzes kann es sonst etwas schwierig werden. Ich habe die Oberfadenspannung sehr niedrig gewählt. Trotzdem streikt die Maschine ab und an.
Nun knapp neben den Nähten ausschneiden, ebenso die Ohren.
Klappt die Ohren auseinander. Aus dem einzelnen Ohren-Schnittteil schneidet ihr im Bruch den Stoffrest zu. Das ist die Fütterung für die Ohren
Der Stoff wird jetzt auf die aufgeklappten Ohren genäht, dann mit dem Stickgarn eine Schnauze aufsticken und den Fellrest als Schwänzchen annähen. Zum Schluss noch Augen aufmalen und die Schleife umbinden. Fertig ist Meister Lampe!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Donnerstag, 5. Februar 2015

Karnevalstasche

So kurz vor Karneval habe ich noch eine passende Tasche für mein Zimmermädchenkostüm genäht. Es ist eigentlich eine einfache schwarze Tasche, die oben mit Reißverschluss verschlossen wird. Passend zum Kostüm hat sie noch eine kleine Schürze bekommen, fertig zu Ausgehen!
 

Und fast habe ich es vergessen: Mein Kamellenschnapper für den Umzug. Diese einfache Handpuppe passt perfekt zu meinem Gärtnerinnenkostüm und schnappt sich mit Vorliebe Schokolade, aber natürlich auch Strüssche (für die Nicht-Kölner unter uns: Blumen!)